Das Kriegsjahr 1917 in der Ostschweiz

Das Kriegsjahr 1917 wird in Geschichtsbüchern meist als «Epochenjahr» bezeichnet. Der Kriegseintritt der USA sowie der Austritt Russlands aus dem Ersten Weltkrieg hatten einen grossen Einfluss auf den Kriegsverlauf. Für die neutrale Schweiz brachte das Jahr 1917 weniger epochale Umwälzungen, als vielmehr eine grundlegende Verschärfung schon länger anhaltender Probleme. Das Referat möchte die wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen des Kriegsjahres 1917 für die Ostschweiz aufzeigen. Dabei sollen verschiedene Themen vom Schmuggel bis zu internierten Soldaten, oder von der Kartoffelernte bis zu Textilexporten an die Mittelmächte angesprochen werden.

Referent

lic. phil. Albert Holenstein
Gymnasiallehrer
Und Kunst- und Museumsfreunde Wil

Daten

Dienstag, 7. November 2017, 19.30 Uhr
Vortragraum der VHS Wil, Hof zu Wil, 2. Stock

Kurs-Nr.: 1808

Kosten

Fr. 30.-
Für Mitglieder der Kunst- und Museumsfreunde Wil KUMUF ist der Besuch kostenfrei. Bitte Mitgliedschaft bei der Anmeldung angeben,


Zur Anmeldung