Origami, die Kunst des Papierfaltens

Grundkurs

Im Jahr 610 wurde das Papier durch buddhistische Mönche von China nach Japan gebracht, wo das Papierfalten in der Muromachi-Zeit (1333 / 1568) eine erste und in der Edo-Zeit (1603 / 1868) eine zweite Blüte erlebte. Nach einer japanischen Legende wird demjenigen, der tausend Origami-Kraniche  faltet, von den Göttern ein Wunsch erfüllt. Lange Zeit kannte man im Origami nur eine kleine Anzahl traditioneller Modelle wie z. B. den Kranich (Japan) oder die Pajarita (Spanien). Erst der Japaner Akira Yoshizawa (1911 / 2005), brach mit traditionellen Vorlagen und schuf neue Modelle.
In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden die Grundsätze der drei Jahrundertealten Faltkunst kennen und falten selbständig einige Figuren (Kranich, Stern).

Dieser Kurs kam durch die Vermittlung des Schweizerisch-japanischen Kulturvereins Yamato zustande.
Mitglieder erhalten vom Verein einen Kursrabatt von Fr. 10.- (Bitte Quittung vorlegen)

 

Kursleiterin

Hayami Brunner

Daten

Freitag, 10. November 2017
19.00 bis 21.00 Uhr
In den Räumen der Volkshochschule Wil, Hof zu Wil, 2. Stock

Kurs-Nr.: 1850
Anmeldung bis 2. November 2017

Kosten

Fr. 30.-

zur Anmeldung