Ukraine und Krim

Historische Hintergründe einer Tragödie

Die seit 2014 in hemmungslose Gewalt ausgeartete Krise in der Ukraine ist genauso erklärbar wie der Verlust der strategischen Halbinsel Krim an Russland.  Die Ukraine wäre prädestiniert, Verbindungsbrücke und Versorgungskammer zu sein. Ein Blick in die Geschichte und in die jüngere Gegenwart des geostrategisch und geopolitisch so bedeutungsvollen Wirtschafts-Grossraumes im Norden des Schwarzen Meeres lohnt sich. Wir fragen nach den zentrifugalen und zentripetalen Kräften dieser heterogenen Völkergemeinschaft in ihrem internationalen Umfeld, speziell in ihrer Verflechtung mit Russland.

 

Referent

Prof. Dr. phil. Paul Meinrad Strässle

Daten

Mittwoch, 22. und 29. November 2017
19.00 bis ca. 22.00 Uhr
Vortragsraum der Volkshochschule Wil, Hof zu Wil, 2. Stock

Kurs-Nr.: 1819
Anmeldung bis 15. November 2017

Kosten

Fr. 60.- (2 Abende)

zur Anmeldung