Das Prinzip der Choralkantate bei J.S. Bach

In seinem zweiten Leipzigerjahr als Thomaskantor hat J.S.Bach einen Jahrgang von Kantaten auf der Grundlage bekannter Choräle komponiert. Eingangschor und Schlusschoral benutzen jeweils die erste und die letzte Strophe des Chorals. Die mittleren Strophen wurden von einem Textdichter umgeformt, welche Bach als Rezitative, Arien und Ariosi vertont hat.
Der künstlerische Leiter der J.S. Bachstiftung St. Gallen, Rudolf Lutz wird in seinem Vortrag anhand zahlreicher Beispiel die Vielfalt der Bachschen Schreibweise aufzeigen.

 

Kursleiter

Rudolf Lutz
Organist, Piannist, Chorleiter, Komponist
Künstlerischer Leiter der J.S. Bach-Stiftung, St. Gallen

Daten

Montag, 16. März 2020
19.30 Uhr
Räume der VHS Wil, Hof zu Wil, 2. Stock

Kurs-Nr.: 2005.04
Anmeldung bis 10. März 2020

Kosten

Fr. 30.-

Zur Anmeldung