Hara - die Mitte des Menschen

Erdung und innere Kraft

Hara ist das grundlegende Zentrum im Energiesystem des Menschen und entspricht von der Lage her dem natürlichen Schwerpunkt im physischen Körper. Sein Wissen findet sich bereits im frühen chinesischen und tibetischen Schamanismus und im Taoismus.
In der Zenmeditation und in den Praktiken der Samurai steht das Hara für den Hort der Lebenskraft, der Zentrierung und der Intuition.

Durch einfache Übungen aus dem Ch’i Kung (Qigong) und dem Zen lernen wir das Hara zu stärken und uns in ihm zu verwurzeln. Ein Mensch, der in seinem Schwerpunkt ruht, besitzt eine starke Wirkung gegenüber der Welt. Da sein Gewahrsein auch von seinem ganzen Leib und nicht nur vom Kopf ausgeht, ist seine Bewusstheit umfassender.

Bitte Yogamatte oder Sitzkissen mitbringen

 

Kursleiter

Max Weier

Daten

Freitag, 10. Dezember 2021
19.00 bis 20.30 Uhr

Kursort

Vortragsraum der VHS Wil, Hof zu Wil, 2. Stock

Kosten

Fr. 30.-

Anmeldung

bis 5. Dezember 2021

Kurs-Nr.: 2203.08

Zum Anmeldeformular